18.06.2019

Mit sieben Abteilungen läuft EVS Translations durchs Ziel – bei der J. P. Morgan Corporate Challenge in Frankfurt

Gemeinsam ans Ziel - EVS Translations beim JPMCC
Gemeinsam ans Ziel – EVS Translations beim JPMCC

Und wieder war es soweit – EVS Translations stellte sich mit drei 4er-Teams der Herausforderung, an der diesjährigen J. P. Morgan Corporate Challenge in Frankfurt teilzunehmen. Jeweils zwei Euro vom Startgeld der rund 63.000 Läufer gingen an die Stiftung Deutsche Sporthilfe und die Deutsche Behindertensportjugend. Insgesamt war EVS Translations mit sieben Abteilungen vertreten, die einmal mehr unter Beweis stellten, dass sie nicht nur im Büro ein eingespieltes Team sind.

Am Vormittag noch verregnet und kühl, klarte es zum Nachmittag hin auf. Bei besten Läuferbedingungen starteten wir von unserem Offenbacher Übersetzungsbüro in der Luisenstraße aus mit der S-Bahn zum Treffpunkt an der Hauptwache.

Gemeinsam ans Ziel kommen – ob für unsere Kunden oder für den Lauf – ist unsere Devise. Am Start liefen alle Teammitglieder nahezu gleichzeitig los, dann machte jeder in seinem eigenen Tempo weiter, um gesund im Ziel anzukommen und aufeinander zu warten. Darin spiegelt sich auch ein Kredo von EVS Translations wider: Gemeinsam sind wir stark und nehmen Rücksicht aufeinander. Beim diesjährigen Lauf hatten wir erstmals Unterstützer am Seitenrand dabei, die für Verpflegung und Aufsicht der Wertsachen sorgten – auch für die Begleiter gibt es natürlich unsere farbenfrohen Mannschaftstrikots.

EVS Translations am Start des J.P. Morgan CC
EVS Translations am Start des J.P. Morgan CC

Unser schnellster Läufer diesmal war nach 24 Minuten am Ziel – bei einer Strecke von 5,6 km insgesamt eine super Leistung. Damit war er auch der schnellste Läufer, den EVS Translations in 11 Jahren Teilnahme am JPM-Lauf hatte. Herzlichen Glückwunsch! Zum Vergleich: Die schnellsten Läufer im Gesamtklassement waren bei den Herren in 16:25 Minuten am Ziel, bei den Frauen nach 19:10 Minuten.

Jetzt trainieren wir schon wieder fleißig für die J. P. Morgan Corporate Challenge 2020 und wer weiß, vielleicht können wir noch den ein oder anderen Kollegen für das Teamevent begeistern und im nächsten Jahr mit einer noch größeren Mannschaft antreten.