13.05.2015
Bulgarian website

Eine Heimat in der Ferne

Warum Bulgariens führende Website in Wirklichkeit ein Portal für Bulgaren auf der ganzen Welt ist.

Eine interessante Tatsache: Bulgariens führende Website ist kein Nachrichtenportal, kein soziales Netzwerk und keine Video-Sharing-Plattform. Es ist ein Ort, den bulgarische User aufsuchen, um ihre E-Mails zu prüfen und sich über das, was zuhause passiert, auf dem Laufenden zu halten.

Tatsächlich zeigen die Statistiken, dass die führenden Websites in Bulgarien nicht bulgarisch sind. Die Website-Rankings im Land werden angeführt von der bulgarischen Version der weltweit an erster Stelle stehenden Suchmaschine google.bg, dicht gefolgt von Facebook, worin sich auch die derzeitige Situation weltweit widerspiegelt – Facebook steht in der Welt und in den USA an zweiter Stelle, Google führt weltweit die Rangliste an. Aber zurück nach Bulgarien. Hier nimmt Google auch den dritten Platz ein – mit seiner google.com-Version. Die Nummer vier auf der Liste ist ebenfalls nicht bulgarisch – YouTube schafft es mit seinem freien Video-Sharing-Dienst unter die ersten fünf.

Seit seinem Start im Dezember 1999 ist abv.bg einer der ersten freien E-Mail-Dienste Bulgariens. Was als E-Mail-Dienst begann hat sich allmählich weiter entwickelt: Nachrichten, Horoskop, Wettervorhersage, Video-Sharing usw. – alles über Websites, die von derselben Gruppe verwaltet werden.

Beim regionalen Netzverkehr liegt abv.bg in Bulgarien an 5. Stelle, wobei die Rankings außerhalb Bulgariens relativ hoch sind – in Norwegen steht es an 884. Stelle der beliebtesten Websites. In fast allen anderen EU-Ländern liegt es irgendwo zwischen Platz 1.000 und 2.000. Die Gründe hierfür liegen auf der Hand – Bulgaren, die im Ausland leben, arbeiten oder studieren nutzen die Website, um ihre E-Mails von Freunden und Verwandten in Bulgarien zu überprüfen und sich über alles, was zuhause passiert, auf dem Laufenden zu halten. Tatsache ist, dass abv.bg häufiger von kinderlosen Usern der Altersgruppe zwischen 25 und 34 Jahren aufgesucht wird – und das ist wahrscheinlich der typische bulgarische Einwanderer.

Der Erfolg von abv.bg beruht darauf, dass es sich um eine rein bulgarische Website handelt – von und für Bulgaren. Es ist die Verbindung in die Heimat.

Und es ist ein wunderbares Beispiel dafür, dass man auch von zuhause aus global sein kann. Eine Übersetzungsfirma ist nicht notwendig. Keine mehrsprachige SEO-Optimierung, keine Lokalisierung. Ihr Ziel ist es, lokaler, bulgarischer zu sein – und das Bindeglied in die Heimat.

 

 

Tagged as: