03.09.2014
Gaming China  XS

Gaming in China

Wenn Sie Besitzer eines Computers, Tablets oder Smartphones sind, ist Ihnen Online-Gaming ein Begriff. Von eher simplen Anwendungen wie Online-Poker und Candy Crush bis hin zu komplexeren Spielen wie World of Warcraft und Ingress bietet die Welt der mobilen Spiele praktisch alles, was das Herz des Smartphone-Users begehrt. Für Spieleentwickler und Produzenten hat der ständig wachsende Markt für mobile Geräte und User, die bereit sind, für ein besseres Spielerlebnis auch zu zahlen, erstaunliche Wachstumsraten gebracht, insbesondere in China.

Gaming in China – vom Verbraucher zum Erzeuger

In der Tat ist die Spieleindustrie Chinas ein exzellentes Beispiel für die geradezu explosionsartige Entwicklung der Onlinespiele. Seit 2010 sind die Auslandsumsätze von in China entwickelten Online-Spielen dramatisch gestiegen und nahmen vom ersten Halbjahr 2010 mit 60 Millionen $ bis zum ersten Halbjahr 2014 mit geschätzten 800 Millionen $ rasant zu. Diese erstaunliche Zahl besagt nicht weniger, als dass die Spielebranche Chinas in nur vier Jahren um mehr als 1200% gewachsen ist. Ganz vorne im Rennen um den Platz an der Spitze des mobilen Spielesektors steht die in Peking ansässige Perfect World Technology Company, Hersteller der populären und professionellen Perfect World Spiele.

Aber wie ist es Perfect World gelungen, unter den unzähligen Spielen, die in China und auf der ganzen Welt täglich produziert werden, ein erkennbares Spielerlebnis zu kreieren und ihr Potential in anhaltenden Erfolg umzumünzen? Ein wichtiger Aspekt des Erfolgs sind Übersetzungen. Bei der Entwicklung neuer Anwendungen im Online-Spielesektor geht es darum, ein Spielerlebnis auf andere Kulturen zu übertragen. Perfect World beschränkt die Spieleentwicklung nicht auf den zwar großen und schnell wachsenden Smartphone-Markt in China, sondern versorgt eine weltweite User-Community.

Die Schaffung eines globalen Spielerlebnisses beinhaltet aber mehr als nur das Übersetzen einer Anwendung in mehrere Sprachen. Es bedeutet auch, dass man in der Lage ist, über die Grenzen kultureller Vorurteile hinaus zu denken. Zwar kann man generell die Entwicklung von Perfect World als Erfolgsstory betrachten, denn es ist ihnen gelungen, ihre Spiele auch jenseits der virtuellen Grenzen Chinas zu vermarkten. Dennoch haben sie es bisher nicht geschafft, in einem der größten Spielemärkte Fuß zu fassen, nämlich in Japan. Aufgrund sozio-kultureller Unterschiede zwischen der japanischen und der chinesischen Kultur und möglicherweise auch wegen der anhaltenden Spannungen zwischen Japan und China kamen die Spiele in Japan nicht gut an.

Die Spieleindustrie und alle Unternehmen, die eine globale Erweiterung anstreben, können aus dem Beispiel von Perfect World Technology viel lernen. Der wichtigste Aspekt ist, dass man in der Lage sein muss, sein Produkt mit den Augen eines Users in einem vollkommen anderen Kulturkreis zu sehen und zu erleben. Die Vision eines in China entwickelten Spiels in eine adäquate und unterhaltsame Realität in Japan, Deutschland, Frankreich oder den Vereinigten Staaten umzusetzen ist der eigentliche Test für den Erfolg eines Spieleentwicklers.

EVS Translations ist das Übersetzungsunternehmen für die Spieleindustrie. Unsere Übersetzer bieten Ihnen die Expertise, die Sie für mehrsprachige Übersetzungen von Videospielen brauchen. Mit mehrsprachigen Übersetzungen, Marketing- und Lokalisierungsdiensten von höchster Qualität helfen wir Spieleherstellern und Spieleentwicklern bei der Erschließung neuer Märkte.

Kontaktieren Sie uns noch heute unter: 069-82 97 99 99  oder per E-Mail unter anfrage(a)evs-translations.com.